Zwei mal Zwei gleich Vier = Die Erste mit optimaler Punkteausbeute

von Fynn Mathis Albrecht

Am vergangenen Wochenende ging es für uns wieder um Punkte in der Verbandsoberliga. Das Ergebnis war zweimal identisch 9:3 für unsere Mannschaft. Die Gegner waren die Erste und Zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft Urania Bramfeld.

Am Samstag ging es zuerst mit guter Laune zum Auswärtsspiel gegen die Zweite Mannschaft der Hamburger. Mit dabei waren diesmal Mogens, Niklas Weinhold, Niklas Munz, Fynn, Mats und Jonas. Eingeplant war ein Sieg, aber unser Start war wieder einmal typisch für diese Saison. Nach den Doppeln stand es 1:2. Immerhin konnten Fynn und Niklas ihr erstes Doppel der Saison gewinnen :-) In den Einzeln lief es dann deutlich besser und alle, außer Fynn, konnten ihre Einzel relativ deutlich mit guten Leistungen gewinnen. Am Ende des ersten Tages stand ein verdienter 9:3 Auswärtssieg zu Buche, der mit einem leckeren Döner in Hamburg abgerundet wurde.

Am Sonntag erwarteten wir zu Hause eine deutlich schwerere Aufgabe. In den letzten Jahren waren die Spiele gegen die sympathische Erste Mannschaft von Urania-Bramfeld stets spannend und intensiv. Im Vergleich zum Vortag stellten wir unsere Doppel um, was sich als ein gelungener Schachzug erwies. Wir gewannen alle Doppel und gingen früh mit 3:0 gegen die ebenfalls motivierten Gäste in Führung. Mogens und Niklas setzen die Siegesserie fokussiert fort. Sie gewannen gegen ihre jeweiligen Gegner Regenthal und Hapke. In der Mitte hatten Munzi und Fynn dazu einen guten Tag erwischt. Beide gewannen mit 3:0 ihre Einzel. Der Zwischenstand von 7:0 fiel sehr deutlich und sehr unerwartet aus. Im unteren Paarkreuz standen für Jonas und Mats schwere Aufgaben an. Noppen-, Tischtennis- und Youtubespezialist Hormos Ghanaati ist im unteren Paarkreuz ein unangenehmer guter Spieler. Zudem bot Bramfeld mit David Schwärzler einen jungen offensivstarken Spieler auf. Zuerst verlor Mats in einem knappen Spiel mit sehenswerten Ballwechseln gegen Schwärzler. Danach verlor Jonas die ersten beiden Sätze gegen Ghanaati deutlich. Mit einer sinnvollen taktischen Umstellung gewann er aber immer mehr Selbstvertrauen und konnte tatsächlich dieses wichtige Spiel für die Mannschaft mit 3:2 noch gewinnen. Eine starke Leistung, die mit einem Zwischenstand von 8:1 belohnt wurde. Beeindruckt von diesem Zwischenstand verlor unser erfahrenes obere Paarkreuz beide Einzel. So blieb es Niklas Munz vorbehalten für den 9:3 Endstand zu sorgen.

Mit 10:4 Punkten steht unsere Mannschaft auf dem 3. Tabellenplatz der Verbandsoberliga. Darauf lässt sich aufbauen. In den nächsten 3 Spielen werden wir Alles geben, um in der Rückrunde weiterhin die Möglichkeit zu haben, um die vordersten Plätze mitzuspielen. Das nächste Heimspiel ist am 30.11. gegen den Walddörfer SV um 15 Uhr. Über euren Besuch und eure Unterstützung würden wir uns sehr freuen!

Mit besten Grüßen
Die Erste Mannschaft

Anmerkung der Redaktion

Apropos Youtube... Das Spiel Match Time - Nam Do vs Niklas Munz in der Verbandsoberliga ist dort zu sehen - unbedingt anschauen!

Zur Newsübersicht