SV Friedrichsort II besiegt Nortorf im Topspiel!

von Fabian Schüler

Am 15.11.2019 hatte die Zweite aus Friedrichsort sich wieder versammelt, um gegen die Absteiger aus der Verbandsoberliga und gleichzeitig die Mitfavoriten für den Aufstieg SC Mittelpunkt Nortorf zu spielen. Wir hatten zum ersten Mal die Ehre, dass unser Neuling Thorsten Loreit mit dabei sein konnte, und mit dieser Voraussetzung wollten wir die zwei Punkte in der SVF behalten.

Vor rund 20 Zuschauern starteten wir hoch motiviert in die Doppel. Unser ungeschlagenes Doppel 1, mit Backe und mir, ließ wieder mal nichts anbrennen und brachte uns in Führung. Viel erwähnenswerter an diesem Tag war aber unser Doppel zwei, mit Jonas und Thorsten, das zum ersten Mal zusammenspielte und gleich im Vorbeigehen das ungeschlagene Doppel Nottelmann und Zabel legte. Unser Doppel drei hatte leider dieses Mal nicht so viel Glück und musste den Punkt an Nortorf abgeben.

Mit einem, aus unserer Sicht guten 2:1, starteten wir also in die Einzel. Im oberen Paarkreuz konnte ich unsere Führung gegen Delewski direkt ausbauen, doch leider unterlag Jonas knapp Thomas Nottelmann mit 1:3. In unserem mittleren Paarkreuz machte Thorsten, in seinem ersten Einsatz für die SVF, ein gutes Spiel gegen Nasner und gewann souverän mit 3:0. An Platte zwei gab es ein sehr ansehnliches Spiel zwischen Felix und Peer Zabel, das sich vor guten Ballwechseln gar nicht retten konnte. Hier behielt Felix am Ende die Oberhand und konnte mit einer wiederholt guten Leistung Peer Zabel mit 3:1 schlagen.

5:2 der Zwischenstand, eine super Leistung von uns, aber es sollte wie immer noch besser und spektakulärer werden. Dadurch dass Thorsten spielte, rückte Backe in das untere Paarkreuz und konnte dort gleich mal eine Top Leistung gegen den ehemaligen SVF-Spieler Björn Staack zeigen. Backe zeigte seine Sahneseite und gewann mit einem starken 3:0, denn es schlugen nicht nur die Rückhand Topspins ein, sondern tatsächlich auch die Vorhand Bälle. Ab und zu hat er auch auf lang gezogen. Nun kam unser Aufschlagungeheuer Arne an den Tisch und durfte zeigen, dass es kein Zufall ist dass er noch zu Null steht. Nach 30 direkten Aufschlagpunkten und sogar ein paar Vorhand Topspins gelang es ihm, Björn Thomsen zu schlagen und seine NULL im unteren Paarkreuz weiter aufrecht zu erhalten.

Nach dem ersten Durchgang stand es nun schon 7:2, bisher eine geile Leistung. Die Zuschauer tauten auch immer mehr auf, nicht wegen des Alkohols, sondern wegen der guten Spiele natürlich. Hoch motiviert kam ich wieder an den Tisch, und trotz anfänglichen Schwierigkeiten konnte ich unsere Führung ausbauen. Der neue Zwischenstand war 8:2! Nun lag es an Jonas den Sack zu zumachen. Delewski ging relativ schnell mit 2:0 in Führung, doch Jonas gelang es sich zurückzukämpfen und in den fünften Satz zu gehen. Im fünften Satz allerdings wirkte Jonas sehr neben der Spur, konnte sich über nichts mehr erfreuen und verlor mit 9:11. Es war also wieder Zeit für Thorsten an den Tisch zu kommen und gegen seinen langjährigen Freund Peer Zabel zu spielen. Nach erster Aussage, „Wir haben zwei Jahre im Fiz trainiert, und der fängt sich leider keine Aufschläge“ war ich skeptisch, und leider behielt Zabel die Oberhand und gewann 3:0. In der Rückrunde wird es anders laufen.

Neuer Spielstand 8:4. Es war wieder Zeit für Mr. Spectacular, Felix, und Backe :-) Backe verlor sein Spiel leider gegen Björn Thomsen mit 1:3, welches aber ACHTUNG SPOILER! nie stattgefunden hat, da Felix am Nebentisch unter Druck glänzte und mal wieder eine super Leistung abrief.

ENDSTAND 9:4! Was ein geiles Spiel und eine mega Leistung von dem Team! Wir bedanken uns bei allen, die gekommen sind um uns zu unterstützen und anzufeuern. Dieses Spiel hat mal wieder gezeigt, was für eine fantastische Unterstützung man in SVF bekommt, wenn ein wichtiges Spiel anliegt! In zwei Wochen geht es dann gegen Kellinghusen, wo wir uns natürlich wieder über Fans freuen würden.

Bis dahin und einen schönen November euer Fabian (Mr. Reliable)

Spielbericht auf tischtennislive.de

Zur Newsübersicht