7. Herren verliert zuhause das dritte Mal mit 7:9

von Horst Goldbach

Die Chance auf einen Punktgewinn gegen den TSV Kronshagen 3 war riesengroß, denn die Mannschaft trat ohne ihre Nr. 1, 3 und 4 an. Trotzdem reichte es mal wieder nicht.

Wir spielten mit Marco, Marcus, Horst, Andre, Josse und Jürgen. Die ersten beiden Doppel verliefen planmäßig. Marco/Marcus (D1) gewannen 3:1 gegen Schulz/Wilken, und unser Opferdoppel Horst/Jürgen konnte gegen Schween/Heintze nicht viel ausrichten. Leider verloren dann Andre und Josse gegen Fürschke/Liebicher im Fünften mit 13:15!

Oben zeigte sich Marcus in bester Verfassung, indem er beide Einzel gegen Schween und Heintze gewann, Marco gewann gegen Heintze, kam aber mit den Aufschlägen von Schween nicht zurecht und verlor 1:3.

In der Mitte fiel leider nur ein Punkt durch Andre gegen Fürschke. Horst verlor im Fünften gegen Schulz, gegen Fürschke konnte er zwar nach 0:2 auf 1:2 verkürzen, kam aber zu spät ins Spiel und musste seinem Gegner nach vier Sätzen gratulieren.

Unten hatte Josse gegen Ersatzmann Wilken keine Mühe und bewies abermals Nervenstärke und Kampfgeist gegen Liebicher, gegen den er im Fünften gewann.
Jürgen, der nur einsprang, da die Achte auswärts ein Punktspiel hatte, konnte nur gegen Liebicher im ersten Satz mithalten. Spielstand nach dem letzten Einzel 7:8.

Eine 2:1 Satzführung im Abschlussdoppel zwischen Marco/Marcus und Schween/Heintze ließ uns zunächst auf einen Punktgewinn hoffen, doch dann war plötzlich der Faden gerissen und die nächsten beiden Sätze gingen zu 5 an die Gäste.

Obwohl das Spiel auf des Messers Schneide stand, fand es in einer entspannten Atmosphäre in einer für mein Empfinden zu kalten Halle statt. Nach dem Spiel stießen wir mit den Gästen auf das Wohl unseres Geburtstagskindes Marcus an, der einen Tag vorher seinen 32.Geburtstag gefeiert hatte.

Kleiner Trost am Rande: Durch die knappe Niederlage konnten wir die rote Laterne zwischenzeitlich an DJK abgeben, die gegen Felde kampflos 0:9 verloren

Zur Newsübersicht