I. Herren: Doppelheimspieltag steht an und alle wollen was

von Michael Weinhold

Am kommenden Wochenende  steht für unsere I. Herren zum ersten und auch einzigen Mal in dieser Serie ein Doppelheimspieltag an, und alle wollen was.

Die Mannschaft selbst will in der Rückserie weiter ungeschlagen bleiben, die potentiellen Zuschauer wollen gut unterhalten und bewirtet werden und die beiden Gästeteams wollen die Punkte. Warum diese Begehrlichkeiten? Die Mannschaft hat Lust am Gewinnen bekommen und steht im Augenblick auch wie eine Eins. Für die Zuschauer ist plötzlich nicht mehr nur Mogens schön anzuschauen, sondern auch die Truppe als Ganzes. Bei den jungen Leuten kann man wirklich von Spiel zu Spiel eine Entwicklung beobachten. Und die Gästeteams brauchen die Punkte. Unsere Mannschaft ist praktisch die einzige zwischen Gut und Böse, von der theoretischen Gefahr einmal abgesehen.

Der Gegner vom Samstag (15 Uhr), die Bargteheider Reserve, ist noch jünger besetzt als unser Team und besteht neben den drei Kutzner-Eigengewächsen und der Nr. 1-Persönlichkeit Torben Markscheffel noch aus zwei weiteren Youngstern aus der Region: Ein sympathisches, bodenständiges Team also.

Leider in Abstiegsgefahr! Und unsere Mannschaft bot im Hinspiel beim 6:9 die absolut schlechteste Leistung dieser Saison. Das schreit einerseits nach Wiedergutmachung, andererseits werden bestimmt sehr schnelle Matches geboten. Die Zuschauer, die eine Sehhilfe gebrauchen, werden gebeten, diese auch mitzubringen.

Am Sonntag ab 12 Uhr ganz andere Vorzeichen: Es gastiert die Hamburger Traditionstruppe von Oberalster, genau wie die SVF Quelle unzähliger Spielerpersönlichkeiten der Vergangenheit. Wer in SH etwas gilt, hat meist schon einmal bei der SVF gespielt – OA nimmt die gleiche Stellung in HH ein!

Ein Wiedersehen gibt es mit "Gerry" Gerrit Weber, vielen SVFlern bestimmt noch in Erinnerung ob seiner Ruhe am Tisch und seines Zigarettenkonsums zwischen den Spielen – seine Mannschaftskameraden gelten am Tisch als wesentlich weniger ruhig! OA will noch Meister werden und aufsteigen. Das geht  aber nur über unser Team, das (s.o.) aber eigene Ziele hat!

Zur Newsübersicht