Herren-Verbandsoberliga: Unsere Erste startet mit 3:1 Punkten

von Michael Weinhold

Zum Start schon mal nicht verloren! Das 8:8-Remis in Brunsbüttel (meiner alten Heimat) sahen die Spieler als Punktverlust an, ich selbst als Beobachter war da nicht ganz so kritisch. Wie erwartet lief alles sehr harmonisch ab (bis auf wenige Nickligkeiten im Schlussdoppel).

Ein Knackpunkt kam beim Stande von 5:3, als nacheinander Mogens (hatte 2:1 gegen Brunsbüttels neue polnische (Danzig) Nr. 1 geführt und im Vierten in der Verlängerung verloren) und auch Fabian (führte 2:0 und 9:4 gegen Brunsbüttels "Wühler" Simon Clausen) noch vermeintlich sichere Punkte aus der Hand gaben. Besonders die Niederlage von Fabian schmerzte. Doch es ging weiter, und der zweite Knackpunkt nahte: Es stand 8:6, und Björn hatte Wühler Simon vor der Flinte. Doch Björn (Ersatz für Urlauber Flo), unter der Woche noch krank im Bett, gelang wenig bis nichts, und Simon triumphierte erneut. Zu allem Unglück brachten auch Niklas/Lasse ihre 2:1-Führung im Abschlussdoppel nicht durch, und plötzlich stand da ein 8:8.

Am Sonntag gönnte ich mir eine Zuschau-Pause. Dann kam der Anruf: 9:0 gegen Aufsteiger Oberalster II gewonnen! Ich dachte zuerst an eine kampflose Wertung, doch es wurde gespielt – alle Achtung!

Wie sinnlos und trotzdem verlockend sind doch Quervergleiche: Oberalster II schlägt Bargteheide II mit 9:4; Brunsbüttel gewinnt mit 9:7 bei Siek II.

Tabellenführer ist übrigens Kaltenkirchen, und beim 9:2 bei Bargteheide II haben mit Frank Meyer und "unserem" Darius zwei Exler dabei kräftig mitgeholfen.

Wer unsere Liga mal sehen will: So, 11.10., ab 12 Uhr Heimspiel gegen Bergedorf und So, 18.10., ab 12 Uhr Heimspiel gegen Preetzer TSV (mit Carsten Willhöft, Carsten Vonnecold, Christoph Hundhausen usw.).

Zur Newsübersicht