Erste Herren gewinnt nach dem Aufstieg den Oberligastart mit starkem 7:3

von

Am 03.09.2022 war es endlich so weit, denn der Start für die erste Herren in die Oberligasaison begann. Neu in diesem Jahr für uns mit Vierer-Mannschaft, und so traten wir an mit Mogens, Niklas, Fabian (ich) und Rene.

Zu Gast hatten wir die junge Mannschaft aus Geltow, die schon länger präsent in der Oberliga ist und gleich ein Zeichen gegen uns, die Aufsteiger, setzen wollte. Da Geltow schon in der letzten Saison in der Nähe des Relegationsplatzes spielte, wussten wir, dass direkt ein wichtiges Spiel vor uns steht, das uns zeigt, wo wir stehen. So ging es also vor knapp 15 Zuschauern und Zuschauerinnen in die ersten beiden Doppel. Neu formiert wussten wir noch nicht genau wie wir Doppel spielen wollen, doch da Mogens und ich schon seit einiger Zeit öfter zusammen gespielt haben, haben wir uns für die Doppel Mogens/Fabian und Niklas/Rene entschieden.

So ging es also für mich und Mogens im Auftakt gegen Menzel und Jannek. Nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Satz sicherten wir uns die nächsten drei Sätze und konnten das erste Spiel mit 3:1 nach Hause bringen. Niklas und Rene spielten das erste Mal zusammen und hatten dementsprechend Schwierigkeiten, mit dem eingespielten Doppel Grothe und Voß mitzugehen und unterlagen mit 1:3. Zwischenstand 1:1. Nun kam das obere Paarkreuz mit Mogens und Niklas. Mogens durfte gegen den Abwehrspieler Thomas Menzel ran und startete gut in das Match, doch konnte eine 10:6 Führung im ersten Satz nicht durchbringen. Danach fiel es Mogens schwer, mit dem sehr gut verteidigenden Menzel mitzuhalten, und er unterlag mit 0:3. An dem anderen Tisch spielte Niklas gegen den starken Grothe und durfte seinen ersten Oberligaeinsatz im oberen Paarkreuz genießen. Nach dem ersten Satzverlust konnte Niklas nochmal ein Stück mehr aus sich rausholen und wagte es sogar, mal einen Ball anzugreifen. Nach starken Sätzen und guter Leistung gelang ihm ein 3:1 Erfolg! Neuer Zwischenstand 2:2.

Nun kam das untere Paarkreuz mit mir und Rene. Ich durfte gegen Johannes Jentzsch ran und konnte durch ein gut gelungenes Aufschlag- und Rückschlagspiel das Spiel mit 3:1 für mich entscheiden. Rene, am anderen Tisch, spielte gegen Voß sehr stark auf und hat unter Beweis gestellt, dass er immer noch eine Bank für die Oberliga ist. Rene gewann mit 3:1. Neuer Zwischenstand 4:2.

Direkt ging es weiter mit dem oberen Paarkreuz. Mogens konnte gegen Grothe gewinnen und uns mit 5:2 in Führung bringen. Am Nebentisch durfte Niklas gegen den Abwehrspieler Menzel ran. Nach einem sehr umkämpften Spiel konnte Niklas nach erneuter starker Leistung im fünften Satz 11:9 gewinnen und uns den sechsten Punkt zum Sieg einbringen. Neuer Zwischenstand 6:2!

Die Regel in der Oberliga besagt, dass alle Spiele zu Ende gespielt werden, auch wenn eine Mannschaft schon gewonnen hat (bei sechs Punkten ist das Spiel gewonnen). So mussten Rene und ich also nochmal an die Platte. Mir fiel es schwer, nach einem schon erkämpften gesamten Sieg der Mannschaft nochmal spielen zu müssen, und so unterlag ich verdient 1:3 gegen Voß. Rene hingegen konnte seine Konzentration aufrecht halten und das letzte Spiel des Tages mit 3:1 gewinnen.

Endstand 7:3!

Da war er also, der erste Sieg in der Oberliga! Wir sind froh, dass wir so gut in die Liga starten konnten und uns selbst beweisen konnten: Wir gehören in die Liga. Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben.

Wir freuen uns auf das nächste Spiel am 17.09.2022 um 15 Uhr und hoffen erneut auf starke Unterstützung!

Beste Grüße

Euer Fabian

Video (von Martin Gottwald und Fabian Schüler)

...ist in Arbeit...

Zurück