Zittersieg im letzten Spiel der Hinrunde beschert uns den 2. Tabellenplatz

von Horst Goldbach

Mit einem mühsam erkämpften 9:7 Heimerfolg gegen den TV Jahn 3 gelang es uns tatsächlich noch, den punktgleichen TSV Klausdorf 3 aufgrund des besseren Spielverhältnisses vom zweiten Tabellenplatz zu verdrängen.

Da wir ohne Olaf (Spätschicht) antreten mussten, rückte Andre ins obere Paarkeuz und bildete mit seinem Stammpartner Lukas auch das Doppel 1. Andre hatte einen super Tag erwischt und gewann oben beide Einzel klar und mit Lukas auch beide Doppel. Auch Lukas gewann beide Einzel problemlos, sodass die beiden das ganze Spiel fast im Alleingang entschieden.

Die übrigen drei Punkte steuerten John mit Fabian im Doppel sowie beide mit je einem Einzelsieg zum Gesamtsieg bei. Unsere beiden Oldies Horst und Jürgen gingen dieses Mal leer aus.

Unsere Gäste traten mit einer bemerkenswerten kämpferischen Einstellung an. Das belegt auch die Tatsache, dass von den sechs Fünfsatzspielen fünf Entscheidungen zugunsten von TV Jahn fielen. Nur einmal hatten wir das bessere Ende für uns, als Fabian im fünften Satz die Nerven behielt und mit 13:11 gewann und damit die wichtige 8:6 Führung für uns heraus spielte. Als Jürgen dann nach 2:1 Führung den vierten Satz seines zweiten Einzels begann, war das Spiel bereits für uns entschieden, denn Andre und Lukas hatten ihre Gegner Mordhorst/ Hinze mit 3:0 im wahrsten Sinne des Wortes von der Platte gefegt. Besonders im dritten Satz gelangen unserem "Mister Vorhand" Lukas Bälle, die die Zuschauenden öfters raunen und staunen ließen. Jürgen musste sein Spiel trotzdem noch zu Ende spielen, da es zuerst zählte. Auch dieses Spiel endete 11:9 im Fünften für unsere Gäste, was aber nur noch eine Ergebniskorrektur war.

Als das Spiel gerade beendet war, tauchte auch Olaf auf, der von seiner Schicht kam und mit uns auf den Sieg und den errungenen zweiten Tabellenplatz anstoßen konnte.

Horst Goldbach

Zur Newsübersicht