7. Herren kassiert hohe Niederlage beim THW Kiel 2

von Horst Goldbach

Obwohl wir die ersten vier Spieler unserer Mannschaft einsetzen konnten, waren wir gegen eine in Bestbesetzung antretende starke Mannschaft vom THW 2 chancenlos und verloren klar mit 2:9. Allerdings waren die Umstände für uns alles andere als optimal,

denn bis kurz vor Spielbeginn war nicht sicher, ob Olaf, der direkt aus Nürnberg anreiste, es überhaupt rechtzeitig schaffen würde. Schließlich traf er mit halbstündiger Verspätung ein und behält dadurch seine „Stammspielerlizenz“. Danke an unsere sympathischen Gastgeber, die es locker sahen und damit keine Probleme hatten.
Außerdem hatte Marco am Vormittag noch seinen Vater beerdigt, so dass ihm sicherlich nicht nach Tischtennis zumute war, was man ihm im Doppel und im ersten Einzel auch anmerkte. Es ist wirklich nicht selbstverständlich, dass er seinen Einsatz trotzdem nicht absagte.

Wir traten in der Aufstellung Marco, Olaf, Marcus, Horst, Andre und Fabian an. Leider gingen alle drei Eingangsdoppel an unsere Gastgeber. Die beiden Punkte für uns holten Marco, der in seinem zweiten Spiel gegen Böttner stark aufspielte und 3:1 gewann und Marcus, der nach zwei knapp verlorenen Sätzen gegen Marciniak durch seinen Kampfgeist die nächsten beiden engen Sätze und den Fünften dann für sich entscheiden konnte. Schade, dass sein zweites gewonnenes Einzel nicht mehr in die Wertung kam.

Horst Goldbach

Zur Newsübersicht