7. Herren ist vorzeitig Meister

von Horst Goldbach

Durch einen 9:4 Erfolg bei DJK Kiel sind wir einen Spieltag vor Ende der Spielserie als Tabellenführer nicht mehr einzuholen und stehen somit bereits als Meister und Aufsteiger in die 2. Kreisklasse fest.

Wir hatten uns auf einen starken Gegner und auf ein enges Spiel eingestellt und waren froh, dass wir unsere zurzeit mögliche stärkste Aufstellung mit John, Horst, Marcus, Dirk, Andre und Heiko aufbieten konnten.

Aber schon im Umkleideraum signalisierte man uns, dass bei unserm Gastgeber drei Mann im Urlaub sind und einer erst gegen 21.00 Uhr eintreffen könnte. So trat DJK tatsächlich nur mit vier Spielern an, zwei Stammspieler, Piske und Götz und zwei Stammersatzspieler, Manke und Jutta Sommer-Vaß.

Die Doppel verliefen wie gewohnt 2:1 für uns. John und Marcus hatten wenig Mühe mit Manke/Sommer-Vaß, Horst und Heiko verloren im Fünften 12:14 gegen Piske/Götz und Doppel 3 ging kampflos an uns.

Die restlichen drei Punkte für DJK Kiel gaben wir oben ab. John, der sich beim letzten Punktspiel eine Zerrung im Schlagarm eingehandelt hatte, konnte nicht wie gewohnt seine Vorhand einsetzten und verlor gegen Piske und Götz 1:3 bzw. 0:3. Horst leistete gegen den konsequent und sicher schupfenden Piske bis zum 2:2 erfolgreichen Widerstand. Im Fünften fehlte ihm aber dann die Kondition und damit die Konzentration, so dass der Satz relativ klar an seinen Gegner ging. Gegen Götz, den er schon seit Jahrzehnten kennt, konnte er sich auch dieses Mal mit 3:1 durchsetzen.

Marcus und Dirk gewannen ihre beiden Spiele in der Mitte alle problemlos mit 3:0. Andre, der nicht zum Einsatz kam, nutzte die Gelegenheit zu einer kostenlosen Körperreinigung und war als Erster unter der Dusche.

Da das Spiel bereits gegen 21.00 Uhr beendet war, blieb noch genügend Zeit für eine kleine vorweggenommene Meisterschaftsfeier in einem Lokal, in dem der Wirt uns reichlich Ouzos spendierte.

Da nun das letzte Spiel gegen den TSV Kronshagen 4 für uns nicht mehr wichtig ist, können wir ganz entspannt in die Osterferien gehen, John kann seine Zerrung auskurieren und Marcus, dessen Frau in den nächsten Tagen ihr fünftes! Kind erwartet, muss beim letzten Spiel nicht mehr unbedingt dabei sein und kann sich um seine Familie kümmern.

In diesem Sinne allen ein frohes Osterfest!

Horst Goldbach

Zur Newsübersicht