Gelungener Punktspiel-Auftakt in Mettenhof

von Martin Gottwald

Man ist ja immer ein bisschen aufgeregt vor dem ersten Spiel der Saison, aber das schlug glücklicherweise nicht auf die Leistung durch. Ganz im Gegenteil agierten die Akteure der SVF überwiegend souverän und gewannen verdient mit 9:3 Spielen.

Das obere Paarkreuz mit Fu und Jörg hatte einen guten Start und erwies sich nach zwei schwächeren Sätzen gegen Dormann/ Leopold letztendlich doch wie geplant als Doppel-1-Killer. In den Einzeln behielt Jörg die weiße Weste gegen Torben Dormann und Iris Christiansen. Fu hatte dagegen nur Torben im Griff und gab im Spiel gegen die Dame den Gentleman, allerdings nicht ganz freiwillig ;-(

Die goldene Mitte mit Andre und Mats hatte keinerlei Probleme mit der Aufgabe als Traumdoppel, allerdings machten es Ihnen Iris Christiansen und vor allem Christian Vedder, der einen ganz schlechten Start erwischte und prinzipiell jeden Ball versemmelte, viel zu leicht. Die Einzel gegen Michael Leopold und Christian Vedder flutschten danach nicht ganz so leicht, aber sie flutschten ;-)

Das untere Paarkreuz mit Carsten und Max konnte im Doppel gegen Kapelke/ Claudia Christiansen noch voll überzeugen, aber in den Einzeln kamen die beiden auf keinen grünen Zweig. Carsten hatte nach eigener Aussage keine Chance gegen Claudia, und für Max spielte Jörg Kapelke einfach zu viele ungewöhnliche Bälle mit zu vielen Schnitt- und Tempowechseln :-(

Ganz besonders erfreut war die Mannschaft über die mitgereisten Spielerfrauen (Sarah, Saskia) und lange nicht mehr gesehene Zuschauer (Ente, Pippen). Den Rest der Wohlfühl-Atmosphäre steuerten wieder viele Mettenhofer Zuschauer bei.

Da sich die Kieler Gastronomie leider fast ausnahmslos einer späten Nahrungsaufnahme verweigert, kehrten wir nach dem Spiel in die Casa Mats ein, um den Abend gebührend ausklingen zu lassen.

Zur Newsübersicht