Die 5. Herren zu Gast bei Mettenhof 2

von Ralf Jäschke

Wir fuhren zum Auswärtsspiel in Mettenhof mit folgender Formation: Fuddel, Benny, Ralf, Dennis, Naschi und als Ersatzmann Hansi. Mani hatte einen anderen Termin, aber unser Kapitän Torsten, leider immer noch verletzt, war mit vor Ort. Er übernahm die Funktionen Coaching und Schiedsrichter. Wir wussten schon im Vorfeld, das wird ein ganz schwerer Abend, um von hier zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Eine clevere Doppelumstellung brachte auch den erhofften Erfolg. Endlich gingen wir mal mit einer positiven Bilanz aus der Doppelrunde heraus. Nur unser Doppel 2 mit Benny/Hansi konnte keinen Sieg einfahren, Doppel 1 mit Fuddel/Dennis und Doppel 3 mit Ralf/Naschi holten die Punkte.

Fuddel lag im ersten Einzel schon zwei Sätze zurück, aber dann folgte eine famose Aufholjagd. Satz um Satz kam er immer besser ins Spiel und holte sich den verdienten Punkt. Benny kämpfte fünf harte Sätze gegen die Noppen von Jahnke, leider durfte er dann seinem Gegner zum Sieg gratulieren. Auch Dennis kämpfte fünf Sätze lang, lag schon zwei Sätze zurück und holte sich die nächsten beiden Sätze. Schade, den fünften nur knapp verloren. Ralf ist momentan auf der Suche nach seiner Normalform, aber in Mettenhof lag sie leider auch nicht irgendwo herum. Nach drei klaren Sätzen durfte er gratulieren. Unser Ersatzmann Hansi holte dann aber unseren nächsten Punkt gegen den Jungspund aus Mettenhof. Naschi verlor danach anschließend drei enge Sätze gegen den Ersatzmann Vedder. Somit Zwischenstand von 5:4 in knappen 19:17 Sätzen.

Start der zweiten Runde mit Fuddel gegen „Noppen Jahnke“, aber auch er hatte damit seine Probleme und verlor nach vier Sätzen. Benny war an diesem Abend in fünf Satz- Kampflaune. Zwei Sätze lag er zurück, darauf folgte ein langer umkämpfter dritter Satz zu Gunsten von Benny. Aber dann hatte er seinen Gegner gebrochen und gewann die nächsten beide Sätze für unseren nächsten Punkt. Wie schon gesagt, Ralf war ja immer noch auf der Suche nach der Normalform. Um nicht zu viel Zeit dabei zu vergeuden, holte er mal gerade zehn Punkte in drei Sätzen bei seiner nächsten Niederlage. Aber auch Dennis befand sich in einer fünf Satz-Spiellaune. Nach zwei Sätzen Führung verlor er die nächsten beiden, um dann aber den fünften mit Nervenstärke zu gewinnen. Naschi verlor anschließend in vier Sätzen. Zwischenstand momentan 8:6 für unsere Gastgeber Mettenhof. Für eine Punkteteilung mussten die letzten beiden Spiele gewonnen werden. Leider verlor Hansi sein Spiel und wir gratulierten Mettenhof zum Endstand von 9:6.

Trotz Niederlage wieder mal eine geschlossene Mannschaftsleistung. Beim nächsten Auswärtsspiel in der Wik wollen wir nun endlich mal einen Sieg einfahren.

Zur Newsübersicht